Energieökologische Modellstadt Ostritz

Egal ob Wochenendausflug, Wandertag oder geführte Exkursion: An den vier Stationen in der energieökologischen Modellstadt Ostritz kannst Du verschiedene technische Anlagen der erneuerbaren Energien ganz nah beieinander entdecken!

Welche erneuerbare Energieträger lernst Du kennen?

Wasserkraft – Windkraft – Biomasse (Hackschnitzel Blockheizkraftwerk und Pflanzenkläranlage)

Was Du hier entdecken kannst

Funktionsweise einer Windkraftanlage, Wasserkraftanlage, Kraftwärmekopplung und einer Pflanzenkläranlage

Bei der Führung bekommst Du einen Übersichtsvortrag zur Entstehungsgeschichte, Finanzierung sowie zur Funktionsweise der einzelnen technischen Anlagen. Anschließend können die oben genannten Anlagen noch von innen besichtigt werden und Du bekommst sachkundige Auskünfte. Das Niveau der Wissensvermittlung kann dabei an eure Gruppe angepasst werden, je nach dem, wie viel ihr schon wisst.

Lehrplan Stufe 7 – Lernbereich 2 „Energie, Umwelt, Mensch“ – Arten und Prinzipien von Kraftwerken, regionaler Bezug zu Wind- und Wasserkraftwerken, Kraft-Wärme-Kopplung

Wo ist das?

icon-car.pngFullscreen-Logo
Energieökologische Modellstadt Ostritz

Karte wird geladen - bitte warten...

Energieökologische Modellstadt Ostritz 51.014900, 14.932800

Wie kommst Du dort hin?

Zur Station 1: Kloster St. Marienthal, St. Marienthal 1, 02899 Ostritz; Von Görlitz oder Zittau mit dem Linienbus bis Haltestelle Ostritz St. Marienthal: vom Parkplatz ca. 300 m Fußweg bis zum Kloster; nächster Bahnhof Ostritz / Krzewina Zgorzelecka (Polen) bis zum Kloster sind es 2,5 km – der Fußweg ist ausgeschildert.

Von Station 1 zu Station 2: Blockheizkraftwerk, Heinrich-Kretschmer-Straße 14, 02899 Ostritz. Hierher zu Fuß über den Neißeweg, weiter über die Klosterstraße bis ins Zentrum, über den Markt von Ostritz, über die Von-Schmitt-Straße bis zu Bahnhofstraße, dort links abbiegen, bis man rechter Hand zur Heinrich-Kretschmer-Straße gelangt. 2,8 km / 34 min. zu Fuß; 6 min. mit dem PKW

Von Station 2 zu Station 3: Windkraftanlagen, ohne feste Adresse, daher GPS: 51°02’11.8″N 14°55’42.0″E (Ortsteil Leuba). Hierher über die Verlängerung der Heinrich-Kretschmer-Straße über das Feld in Richtung Gewerbegebiet nach Norden, über den Schönfelder Weg nach Feldleuba. 2,5 km / 31 min. zu Fuß; 8 min. / 5 km mit dem PKW

Station 4: Befindet sich etwa 900 Meter vom Kloster Marienthal entfernt. Der Weg dorthin ist vom Klostergelände ausgeschildert. Die Besichtigung kann somit auch gleich im Rahmen des Besuches von Station 1 mit erfolgen.

Weitere Infos

Mehr Infos unter: http://www.kloster-service.de/ oder unter info@ibz-marienthal.de oder per Telefon unter 035823 77 239

Weglänge

7,1 km (inkl. Hin-/Rückweg zur Pflanzenkläranlage). Motorisiert jeweils max. 8 Minuten Fahrzeit. Die Fußwege eignen sich für einen Wandertag.

Wegbeschaffenheit

Die Stationen 1 bis 3 sind alle mit dem PKW oder Fahrrad erreichbar. Die Fußwege sind zum Teil nicht befestigt.

Dauer

Für alle Stationen brauchst Du etwa 3 Stunden.

Welche Stationen gibt es?

Es gibt vier Stationen. Diese kannst Du entweder selbst besichtigt oder Dir eine Führung buchen. Die Führungen werden für Gruppen ab zehn Personen angeboten. Eine 3-stündige Führung kostet 6 € pro Person bzw. ermäßigt 3 € pro Person (Stand Mai 2021).

Folgende Stationen gibt es:

  1. Wasserkraft / Kloster / historische Wasserkraft / Schausägewerk
  2. Hackschnitzel Blockheizkraftwerk (BHKW)
  3. Windkraftanlagen
  4. Pflanzenkläranlagen

Welche interessanten Punkte gibt es in der Nähe?

Kloster Marienthal, Schausägewerk, Klosterladen, Östlichster Weinberg Deutschlands, Klosterschenke St. Marienthal, Garten der Bibelpflanzen, Naturschutzgebiet Rusdorf (Polen), Wanderweg an der Neiße

Kloster Marienthal
Biomasseheizkraftwerk in Ostritz
Turbinenhaus am Kloster Marienthal
Schautafel am Wasserkraftwerk Marienthal
Mehrere Windkraftanlagen auf einem grünen Feld
Kloster Marienthal
Biomasseheizkraftwerk Ostritz
Turbinenhaus vom Kloster Marienthal
Schautafel am Wasserkraftwerk St. Marienthal
Windkraftanlagen im Ortsteil Leuba
previous arrow
next arrow
 
Shadow

Deine Entdecker-Aufgaben für unterwegs

Expertenwissen zur Wasserkraft

Im Wasserkraftwerkt kannst Du Dir genau anschauen, wie man mit Hilfe des Wassers Strom erzeugen kann. In dieser Entdecker-Aufgabe bekommst Du noch ein paar Infos mehr und einen Suchauftrag dazu.

Download PDF

Expertenfragen zur Bioenergie

BKHW: Diese Abkürzung steht für „Blockheizkraftwerk“. Das weißt Du sicher schon. Aber weißt Du auch schon, was in so ein BKHW rein kommt? Teste Dein Wissen mit diesen Expertenfragen!

Download PDF

Materialbedarf

Du brauchst kein extra Material, außer vielleicht etwas zu Trinken und Rucksackverpflegung für ein Picknick unterwegs.

Zielgruppe

Dieses Angebot ist besonders geeignet für Schüler*innengruppen ab Klassenstufe 5 (ideal ab Stufe 7), für Familien und für Freizeitgruppen.

Schnell-Check

Spaßfaktor: 5 von 5 Punkten.

Anspruch: 3 bis 5 von 5 Punkten (je nach Bedarf)

zuletzt geprüft am 02.05.2021

Zurück