ENSO-Energie-Erlebnispfad: Teil 1 von Freital nach Malter

Dieses EnergieErlebnisOutdoor ist für jeden einen Besucht wert: Egal ob Du mit Deiner Familie, Deinen Freunden oder Deinen Mitschülern unterwegs sein möchtest – hier kannst Du auf jeden Fall etwas erleben. Neben den toll und interessant gestalteten Stationen des ENSO-Energie-Erlebnispfades trägt sicher auch die artenreiche Natur und das Schnaufen der alten Schmalspurbahn im Rabenauer Grund dazu bei, dass Du diesen Ausflug nicht so schnell vergessen wirst. Und dabei ist das erst der erste Teil von Freital nach Malter. Der komplette ENSO-Energie-Erlebnispfad ist sogar noch länger.

Welche erneuerbare Energieträger lernst Du kennen?

Wasserkraft – Solarenergie

Was Du hier entdecken kannst

Funktionsweise einer Wasserkraftanlage, Modelle und Funktionsweise von verschiedenen Turbinen (z.T. zum selbst austesten), Aufbau und Funktion einer Solaranlage

Der gesamte ENSO-Energie-Erlebnispfad ist ein 40 Kilometer langer Rundweg und führt von Freital über die Talsperren Malter und Klingenberg nach Tharandt und zurück nach Freital. Diesmal möchten wir Dir den knapp 9 km langen Abschnitt zwischen Freital und der Talsperre Malter vorstellen. Dieses Teilstück des ENSO-Energie-Erlebnispfades kannst Du zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdecken. Am besten wandert man eine Strecke und plant den Rückweg mit der historischen Weißeritztalbahn. Da Du die gesamte Zeit entlang der Roten Weißeritz unterwegs bist, kannst Du Dich oder Deine Füße jederzeit abkühlen.

Wo ist das?

icon-car.pngFullscreen-Logo
ENSO-Energie-Erlebnispfad (Teil 1)

Karte wird geladen - bitte warten...

ENSO-Energie-Erlebnispfad (Teil 1) 50.972184, 13.620644

Wie kommst Du dort hin?

Zur Station 1: Schautafel am Eingang zum Rabenauer Grund, GPS: 50°58’15.5″N, 13°37’09.3″E. Hierher entweder direkt mit Auto (große Parkplätze am Weißeritzpark nutzen) oder mit dem öffentlichen Nahverkehr.
Mit der Bahn (Linie S3: Dresden – Tharandt) bis Haltestelle „Freital-Hainsberg West“, dann südlich auf Hainsberger Str., nach ca. 200 m rechts auf Somsdorfer Straße, dort linkshaltend nach ca. 250 m links in den Wanderweg am Mühlgraben einbiegen. Auf diesem 600 m bis Station 1 (gesamt: ca. 1,1 km, 12 min zu Fuß).
Mit dem Bus (Linien 345, 348, A: DD-Löbtau – Somsdorf) bis Haltestelle „Haltepunkt Coßmannsdorf“, dann auf Straße „An der Kleinbahn“ südwestlich zur Station 1 (ca. 800 m, 10 min zu Fuß).

Von Station 1 bis Station 6: Dem ausgeschilderten ENSO-Energie-Erlebnispfad folgen (Turbinensymbol). Falls keine Ausschilderung, einfach dem breiten Weg am Fluss folgen.
Station 1 bis 2: 500 m, 7 min zu Fuß, barrierefrei
Station 2 bis 3: 2,9 km, 35 min zu Fuß, eingeschränkt barrierefrei
Station 3 bis 4: 150 m, 2 min zu Fuß, barrierefrei
Station 4 bis 5: 4,4 km, 60 min zu Fuß, nicht barrierefrei
Station 5 bis 6: 950 m, 15 min zu Fuß, nicht barrierefrei

Kurz nach der Rabenauer Mühle (von Station 4 nach Station 5) gibt es ein kurzes, aber sehr steiles Wegstück mit Treppen. Hier kann man ein Fahrrad drüber tragen, sollte das aber besser zu zweit tun. Es gibt eine ausgeschilderte Alternative für Fahrradfahrer und Kinderwagen. Diese ist aber wegen der steilen Anstiege und holprigen Wanderwege nicht wirklich besser.

Station 6: Talsperre Malter, Schautafeln bei GPS: 50°55’37.1″N, 13°39’15.7″E. Von hier entweder zu Fuß oder mit Fahrrad wieder zurück oder ca. 500 m Fußweg nach Malter. Rückfahrt von hier ab „Bahnhof Malter“ mit der Weißeritztalbahn nach Freital oder ab Haltestelle „Malter Bad“ mit den Buslinien 376 und 360 über Dippoldiswalde nach Dresden Hbf oder mit den Buslinien 376, 348 und A über Rabenau zurück nach Freital.

Tipp: Die Schmalspurbahn „Weißeritztalbahn“ verkehrt entlang des Wanderwegs durch den Rabenauer Grund. Sie kann daher für fast jede Station für die An- und Abreise genutzt werden (für Station 2 nicht). So ergeben sich mehrere kurze Varianten, falls Du nicht so weit wandern willst. Eine schöne Halbtags-Variante (ca. 3,6 km) ist die Wanderung von Station 1 zu Station 4 und von dort zurück mit der Weißeritztalbahn (auch mit Bus ab Ortsmitte Rabenau möglich). Mit 5,5 km ein wenig länger, aber genauso schön ist die zweite Wander-Variante ab Station 3 (hierhin direkt per Pkw oder mit der Weißeritztalbahn) bis Station 6 und von dort aus zurück zur Rabenauer Mühle mit der Bus oder Bahn.

Weitere Infos

Mehr Infos findest Du direkt auf der Seite der ENSO (dort etwas nach unten scrollen). Link: https://enso.de/wps/portal/enso/cms/menu_main/enso/umwelt#pfad

Infos findest Du auch auf der Seite der Stadt Freital. Link: https://www.freital.de/Kultur-Tourismus/Ausflugsziele-Information/Rabenauer-Grund/index.php?object=tx,3303.296.1&NavID=2476.119&La=1

Weglänge

8,9 km (+ Wegstrecken von/zu den Haltestellen bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel).
Mit dem Rad (hin/zurück) etwa 1,5 Stunden reine Fahrzeit (hin = stetig bergauf = 1 h; zurück = stetig bergab = 0,5 h).
Die Fußwege eignen sich für einen Wandertag oder man kürzt die Strecke ab (siehe beschriebene Varianten).

Wegbeschaffenheit

Die Stationen liegen alle entlang des Wanderwegs. Dieser ist größtenteils breit und gut ausgebaut, bis Station 2 barrierefrei. Zwischen Station 2 und 3 gibt es eine Stelle mit groben Pflastersteinen: Für Bollerwagen kein Problem, für Rollstuhlfahrer sicher nur mit Hilfe zu überwinden. Ab Station 4 teilweise größere Hindernisse (Treppen, große Steine). Mit dem PkW direkt erreichbar sind nur die Stationen 3, 4 und 6.

Dauer

Zu Fuß braucht man für alle Stationen (nur Hinweg) inkl. Pausen etwa 4,5 Stunden. Mit dem Rad (hin/zurück) kann man alle Stationen in etwa 3 Stunden entdecken. Es lohnt sich aber, extra Zeit für ausgiebige Pausen am und im Wasser sowie für den Genuss und die Beobachtung der herrlichen Natur einzuplanen.

Welche Stationen gibt es?

Auf diesem Teilstück des ENSO-Energie-Erlebnispfades gibt es sechs Stationen. Diese kannst Du entweder selbst besichtigen oder Dir eine Führung buchen. Einen Ansprechpartner findest Du auf der Seite des ENSO-Energie-Erlebnispfades: https://enso.de/wps/portal/enso/cms/menu_main/enso/umwelt#pfad

Folgende Stationen gibt es:

  1. Schautafel und Picknickplatz am Eingang des Rabenauer Grund
  2. Wasserkraftwerk Rabenauer Grund mit Wasserschloss (Technische Anlagen zum Anfassen und Turbinen zum spielerischen Testen)
  3. Solarenergie-Station an der Rabenauer Mühle (Solarmodul und Drehscheibe zum Anschauen, Temperaturunterschiede von verschiedenen Materialien zum Fühlen)
  4. Wasserkraft-Station an der Rabenauer Mühle (Strömungsbecken und Wasserrad zum Anfassen und Testen)
  5. Wasserkraftwerk Seifersdorf inkl. großer Solaranlage (Technische Anlagen zum Anfassen, Generator zum spielerischen Testen, Leistung der Solaranlage zum Ablesen)
  6. Talsperre und Wasserkraftwerk Malter
Rabenauer Grund: Picknickplatz
Turbinenstation des ENSO-Energie-Erlebnispfad
Wasserschloss vom Wasserkraftwerk Rabenau
Rabenauer Grund: Wanderweg mit Eisenbahnbrücke
Rabenauer Grund: Naturkundliche Lehrtafeln
Rabenauer Grund: Wanderweg mit grobem Pflaster
Schild des ENSO-Energie-Erlebnispfad
Spielplatz mit Wasserrad und Rutsche
Rabenauer Grund: Wanderweg mit Treppen
Rabenauer Grund: Wanderweg
Wasserkraftwerk Seifersdorf
Wasserkraftwerk Seifersdorf
Talsperre Malter, Staumauer
Talsperre Malter, Stausee
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Beginn von Teil 1
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 2 - Wasserkraftwerk Rabenau
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 2 - Wasserschloss
ENSO-Energie-Erlebnispfad durch den Rabenauer Grund
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Naturkundetafeln
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Wegstelle mit Pflastersteinen
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 3 - Solarenergie
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 4 - Wasserrad in Rabenau
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Wegstelle mit Treppen
ENSO-Energie-Erlebnispfad weiter durch den Rabenauer Grund
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 5 - Wasserkraftwerk Seifersdorf
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 5 - Turbinen Seifersdorf
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 6 - Talsperre Malter
ENSO-Energie-Erlebnispfad: Station 6 - Stausee Malter
previous arrow
next arrow
 
Shadow

Unterwegs findest Du noch mehr Schautafeln, die die Wasserkraft und die Nutzung der Roten Weißeritz (z.B. für den Kanusport) beschreiben. Zusätzlich findest Du Tafeln, auf denen Du Dich über das Naturschutzgebiet Rabenauer Grund und seine vielfältigen Tier- und Pflanzenarten informieren kannst. Es gibt sogar Schautafeln zu historischen Ereignissen oder besonderen Geländemerkmalen.

Welche interessanten Punkte gibt es in der Nähe?

Freizeitzentrum Hains (Freital), abzweigende Wanderwege (z.B. Somsdorfer Klamm, Sagenweg, Rundwanderweg Rabenau), Deutsches Stuhlbaumuseum (Rabenau), Freibäder an der Talsperre Malter, Erlebnis- und Waldseilpark Paulsdorf, viele Picknickplätze und Einkehrmöglichkeiten entlang des Wegs

Deine Entdecker-Aufgaben für unterwegs

Quiz zur Wasserkraft

An den Stationen und auf den Schautafeln des ENSO-Energie-Erlebnispfades gibt es jede Menge interessante und spannende Infos. Wenn Du sie aufmerksam liest, werden die Fragen für Dich sicher ziemlich gut lösbar sein.

Download PDF
Lösungen
1.: 2 / 2.: 3 / 3.: 1 / 4.: 3 / 5.: 2 / 6.: 3 / 7.: 3

Bilderquiz zu den Stationen

Hier muss man schon ganz genau hinschauen! Auf den Bildern siehst Du Ausschnitte der Stationen des ENSO-Energie-Erlebnispfades im Rabenauer Grund. Aber welches Bild zeigt welche Station? Und was genau ist da abgebildet?

Download PDF

Materialbedarf

Du brauchst kein extra Material, außer vielleicht etwas zu Trinken und Rucksackverpflegung für ein Picknick unterwegs.

Zielgruppe

Dieses Angebot ist geeignet für Schüler*innengruppen ab Klassenstufe 3, für Familien und für Freizeitgruppen.

Schnell-Check

Spaßfaktor: 5 von 5 Punkten

Anspruch: 3 von 5 Punkten

zuletzt geprüft am 10.05.2021

Zurück